KINDERTAGESSTÄTTEN

& SCHULEN

DAS JAHR AUF MALLEWUPP

Unser Jahresprojekt beginnt mit dem Kindergarten-/Schuljahr nach den Sommerferien und umfasst bis zu 12 Besuche auf dem Mitmachbauernhof. 

EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG: 

Wir starten mit einem Rundgang über unseren Bauernhof und lernen alle Tiere und das Gelände kennen

und grillen Bio-Geflügelwürstchen am Lagerfeuer.

Die folgenden Termine befassen sich jeweils mit einer Tiergattung; wir schauen uns die Lebensgewohnheiten, den Umgang, die spezifischen Eigenschaften sowie die Bedürfnisse der Tiere an. Warum hält der Mensch die Tiere auf dem Bauernhof ? Welche Rohstoffe liefern sie uns ?

Wir betrachten die Natur in den verschiedenen Jahreszeiten: Wann wird was geerntet, was wird daraus zubereitet und wie schmeckt es ?

Zudem gibt es Zeit zum Spielen und Entdecken. Wir kramen alte Spieleklassiker hervor, wie z.B. Sackhüpfen, Eierlaufen und andere Bewegungsspiele.

Wahlprogrammpunkte

  • Hühner

  • Enten und Gänse

  • Pferde und Ponys

  • Insekten

  • Schafe

  • Ziegen

  • Schweine

  • Kaninchen

  • Katzen und Hunde

  • Pflanzen - und Gemüseanbau

  • Ernährung

  • Umweltschutz

  • Bauernhofrallye

SNACKS UND GETRÄNKE

werden passend zum „tierischen Thema“ angeboten: z.B. Spiegeleier oder Gemüsesuppe vom Lagerfeuer, Brote mit Schafs- oder Ziegenkäse, Kartoffeln aus dem Feuer oder ein Hafermüsli mit Apfel für die kleinen zweibeinigen Ponys. Auch da gibt es viel auszuprobieren und nichts zu meckern… Selbstverständlich nehmen wir auf religiös bedingte Essgewohnheiten Rücksicht.

Die Kostenumlage liegt bei 150,- pro Termin für bis zu 15 Kinder. Jedes weitere Kind wird mit 7,50€ berechnet. Erzieher und Begleiter werden mit Kaffee verpflegt.

UMWELTPROJEKT
Unser Umweltprojekt beginnt mit dem Kindergarten-/Schuljahr nach den Sommerferien und umfasst bis zu 12 Besuche auf dem Mitmachbauernhof. 
 

Kinder sind unsere Zukunft - Erhalten wir unseren Planeten!

Zusammen mit den Kindern erforschen wir unsere Umwelt und die Kreisläufe unserer Erde.

Was passiert, wenn sie gestört werden, und wie können wir dem entgegen wirken?

Was ist Klimawandel und welche Folgen hat er eigentlich für uns?

Warum ist die Artenvielfalt und warum sind die Insekten so wichtig für den Menschen?

Was kann jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen?


  • Upcycling

  • Landwirtschaft

  • Insekten

  • Wasser

  • Rallye zum Thema Umwelt


Wahlprogrammpunkte:

  • Ökosysteme / Was ist eigentlich Umwelt?

  • Pflanzen

  • Wildtiere und Zugvögel

  • Klimawandel

  • Klimaschutz und Umweltverschmutzung

  • Ernährung

VIERTEILIGE PROJEKTE FÜR KITAS UND SCHULEN

WOLLWERKSTATT

Die Wollwerkstatt ist unser mehrteiliges Projekt zum Thema Schaf. Insgesamt mit vier Terminen über das Jahr verteilt, betrachten wir die Schafe zu den verschiedenen Jahreszeiten.

Die Schafe werden geschoren, die Wolle gewaschen und gekämmt und wir lernen die Verarbeitung der Wolle kennen. Das kann basteln, filzen, weben aber auch Spinnen am Spinnrad sein.

Dazu gibt’s viel Wissenswertes über Schafe und leckere Spezialitäten aus Schafskäse.

Zudem zeigt unser springendes Schaf Cäsar gerne wie er über Hürden hüpft.

JAHRESZEITEN PROJEKT
Bei uns könnt ihr den Bauernhof und die Natur im Wandel der Jahreszeiten erleben. So besucht ihr uns je einmal im Herbst, Winter, Frühling und Sommer. Haben die Tiere bereits ihr Winterfell? Was wird geerntet? Wann kommen die Babys, und warum verlieren die Bäume ihre Blätter?
Unsere Snacks für die Kinder sind saisonal angepasst.

 

EINZELVERANSTALTUNGEN FÜR KITAS UND SCHULEN

BAUERNHOF RALLYE

Die Kinder besuchen alle Tiere des Bauernhofs und lernen die unterschiedlichen Gehege kennen.

Da wird gefüttert, gestreichelt und allerlei Wissenswertes gelernt.

Im Anschluss daran wird gemeinsam am Lagerfeuer gegrillt: 

Neben dem von den Kindern selbst zubereiteten Dip gibt es Bio-Geflügelwürstchen, Schnittchen und Rohkost.

Zeit zum Spielen und Matschen ist auch noch da.

UNSERE EIER SIND FREIER

2,5 Stunden rund ums Huhn. Wir sprechen gemeinsam im Sitzkreis unter dem Kirschbaum über das Huhn und seine Eigenschaften. Klären wichtige Fragen, wie z.B. das Küken in das Ei gelangt und wie es wieder heraus kommt.

Wir füttern unsere Hühnerschar, beobachten sie und streicheln vielleicht auch mal eine unserer Hennen.

Wo haben die Hühner ihre Eier versteckt?

Wir bereiten ein leckeres Rührei am Lagerfeuer, basteln ein Huhn und schmücken es mit selbst gefundenen Federn. Zudem machen wir einen spannenden Eierlauf.

SCHRITT, TRAB UND GALOPP

Im Sitzkreis lernen wir Wissenswertes über die beliebten Vierbeiner. Warum waren Sie in der Geschichte für den Menschen so wichtig?
Wie halte ich ein Pferd, was muss ich beachten? Hierbei steht das richtige Verhalten gegenüber dem Pferd im Vordergrund.

Dann werden die Ponys gemeinsam geputzt, frisiert,

laufen gelassen und gefüttert.

Wer mag, darf auch mal aufsitzen.

MÜMMELMANN UND MÜMMELFRAU
Wusstet Ihr, dass Kaninchen nicht nur possierliche Haustiere sind, sondern auch zum Verzehr gehalten werden ?

Wir lernen verschiedene Kaninchenarten kennen, was sie vom Hasen unterscheidet und warum eine Kinderzimmerhaltung nicht wirklich geeignet ist.

Hast Du schon einmal Löwenzahn probiert ?

Wir sammeln verschiedene Kräuter und Blätter und besuchen sie in ihrem begehbaren Gehege.

GACK, GACK UND QUACK
Wusstest Ihr, dass man früher mit Gänsefedern geschrieben hat?

Enten und Gänse werden heute wirtschaftlich wegen ihres Fleisches, ihrer Eier und ihrer Federn gehalten. Aber Enten sind auch großartige Helfer im Garten und vertilgen Unmengen von Schnecken.

Auch Gänse haben auf dem Bauernhof noch einen weiteren Job- als Wachhunde.

Wir lernen verschiedene Arten von Enten und Gänsen kennen, beobachten ihr Verhalten und beschäftigen uns auch mit den verschiedenen Erzeugnissen.

GRUNZ, OINK und Co.

Frederik und Lilith heißen euch in

Schloss Neuschweinstein willkommen.
Schlau, reinlich und äußerst flink- das sind entgegen der landläufigen Vorstellungen unsere Schweine. Sie finden versteckte Snacks, lassen sich sehr gerne bürsten und pflegen und lassen uns gerne in ihr Gehege für einen Besuch.

SCHA(R)F SEHEN

Zwar sehen unsere Schafe ganz anders aus, als man so erwartet: Sie sind nicht alle weiß und außerdem ein bisschen klein geraten, oder?

Dass es auch bei Schafen neben dem klassischen „Bilderbuchschaf“ viele verschiedene Rassen und Größen gibt und das eigentlich das weiße Schaf die Ausnahme der Natur ist, lässt sich erklären.

Doch wieviel von so einem Schaf ist denn jetzt Wolle und wo fängt der Körper an? Warum ist Wolle fettig? Wie sehen die Klauen aus und muss ein Schaf zur Fußpflege?
Ist doch scha(r)f, oder?

 

Im Frühsommer ist auch eine Schafschur mit den Kindern möglich.

 

INSEKTEN & CO

Auf dem Bauernhof gibt es auch viele kleine nützliche Bewohner. Ohne Regenwürmer gibt es keinen Kompost und ohne Bienen kein Gemüse. Wir fangen Insekten, wir beobachten sie und bauen kleine Behausungen für unsere Nützlinge.

Auch die Themen Pestizide und Insektensterben stehen zur Diskussion.

ACHTUNG ZICKEN - ZONE

Die Kuh des kleinen Mannes. Früher hielten viele Menschen im Garten eine Ziege, um immer frische Milch zu haben. Heute essen wir zum Beispiel gerne Ziegenkäse. Unsere deutschen Milchziegen sind viel größer als die bekannten Zwergziegen aus dem Streichelzoo. Sie können sehr gut klettern, steigen auf Podeste für und tun für Leckerlis fast alles.

GURKE, TOMATE & CO

In unserem Gemüsegarten ist das ganze Jahr viel zu tun. Säen, düngen, Unkraut zupfen, ernten.

Auch alte Gemüsearten und seltene aber schmackhafte Kräuter werden neu entdeckt.
… und dann müssen die Erzeugnisse auch verarbeitet  und natürlich auch probiert werden.

BIO AG für Schulen

Die Bio AG ermöglicht es, mit Kleingruppen, Ogatas oder Schulklassen tiefer in die Zusammenhänge der Natur zu blicken.
Einmal in der Woche für 60 Min. könnt ihr zum Beispiel im Rahmen des Bio- oder Naturkundeunterrichts zu uns kommen und Natur hautnah erleben.
Abgestimmt auf die vorher verabredeten Themen wie Nachhaltigkeit, Ökologie/Umwelt, Tiere und Pflanzen gestalten wir ein wissenswertes, kreatives Programm mitten in der Natur.
Hier auf Mallewupp gibt es immer etwas Spannendes zu erleben und zu erforschen.

Wir freuen uns auf euch.

 

PROGRAMM ANGEBOT

Bei jedem Termin stehen aber auch weitere Tätigkeiten auf dem Bauernhof auf dem Programm: Vom Gemüse einsäen, Feuer machen oder gemeinsam die Ernte verarbeiten.

BEGINN

Der Mallewupp Vormittag beginnt um 9.30 Uhr und dauert bis 12 Uhr.

Zu jedem Termin steht ein Tier, eine Tiergruppe wie z.B. Geflügel im Vordergrund. Die Kinder machen sich mit den Tieren bekannt, dürfen diese füttern, anfassen und pflegen. Sie lernen wie man die Tiere artgerecht hält und welchen Nutzen wir Menschen durch sie haben.

GRUPPENGRÖSSE

20 Kinder ist ideal. Als Obergrenze sind 25 Kinder noch gut zu betreuen.

KOSTEN

Pro Termin: 150 Euro für bis zu 15 Kinder.

Jedes weitere Kind 7,50 Euro.

Bis zu vier Begleitpersonen sind frei.

TREFFPUNKT

im Garten 66


ANMELDUNG

Tel.: 0172 - 1353929 / Die - Fr : 9 -13 UHR

Mail: info@mallewupp.de
 

​MAHLZEIT

Dazu gehört auch eine passende gemeinsam zubereitete Mahlzeit, z.B. Rührei vom Feuer.

Im Anschluss ist noch genug Zeit für ein freies Spielen in unserem Garten oder für Basteln.