THERAPEUTISCHES REITEN

"Pferde haben mich bisher in all meinen Lebensphasen begleitet, mich selbstbewusst und achtsam gemacht. Durch meine tief verwurzelte Liebe zu ihnen und den vielen positiven Erfahrungen mit ihnen, wurde es mein Traum, auch anderen Menschen den Zugang zu einem Pferd zu ermöglichen, um dessen positive wie auch heilsame Wirkung spüren zu können."
Alina Schrapers, zertifizierte Reittherapeutin und Leitung für den tiergestützten Bereich

IMG-20201105-WA0001_edited.jpg

Die Arbeit mit Pferden

Nur durch Kommunikation kann Bindung und Vertrauen entstehen. In der Welt der Pferde wird über Körpersprache kommuniziert. Ich verstehe mich bei meiner reittherapeutischen Arbeit als Beobachter, Prozessbegleiter und Übersetzter der „Pferdesprache“. Es ist eine Art der Kommunikation, welche wir oft nur unbewusst nutzen. Das Pferd kann uns helfen diese Ressource aufleben zu lassen.

Als Flucht- und Herdentiere, welche in komplexen sozialen Gefügen leben, ist das Pferd stets bestrebt, Bindung einzugehen und Führung anzunehmen. Für den Menschen heißt dies wiederum, Führung zu übernehmen und Verantwortung zu tragen. Durch die Arbeit mit dem Pferd werden die körperliche, die seelische und die geistige Ebene des Menschen angesprochen.

 

Reitpädagogisches Angebot

Wir arbeiten am Boden, reiten auf dem Platz oder in der freien Natur. Dabei steht nicht die reiterliche Ausbildung im Mittelpunkt, sondern eine individuelle Förderung des Kindes durch die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Pferdes.

Hier bezieht sich die Förderung also nicht nur auf das Reiten oder die heilpädagogischen Aspekte, sondern es wird ebenso voltigiert, gespielt, geputzt und gepflegt, gefüttert, mit dem frei laufenden Pferd gearbeitet, sich bewegt aber auch entspannt und aktiv mitgestaltet.

 

Reittherapeutisches Angebot

Pferde kommunizieren nonverbal, daher nehmen sie für uns Verborgenes wahr. Sie sind stets bestrebt Beziehungen einzugehen und können so dabei helfen, seelisch wie auch geistig beeinträchtigten Kindern einen Zugang zur Welt zu ermöglichen. Auch bei körperlichen Defiziten kann das Pferd Hilfe schaffen.

Das Reiten auf einem Pferd fühlt sich an, als würde man auf zwei gesunden Beinen laufen. Die Wärme und der Rhytmus können dabei helfen Spannungen zu lösen. Zudem helfen Übungen, die Grob- und Feinmotorik, sowie die Balance und das Körpergefühl zu schulen.

Tiergestützte Intervention 

Im Rahmen der tiergestützten Intervention helfen die Tiere Kindern und Jugendlichen sich selbst und ihre Umwelt besser zu verstehen. Zentraler Punkt sind dabei unsere Tiere, welche unvoreingenommen und stets freundlich auf unsere Besucher zugehen.

Welches Tier passt von seinem Charakter und seiner Wesensart eigentlich zu mir? Und wie kann ich seine „Sprache“ lernen und verstehen? Wie kann ich mich verhalten, um eine gemeinsame Kommunikationsebene mit dem Tier zu finden? Wir reflektieren gemeinsam das eigene Verhalten und das des Tieres.

Zusammen mit dem Tier kannst du über dich hinauswachsen und vielleicht sogar einen Freund fürs Leben finden.

 

Teilnahme ist einzeln oder in Gruppen nach Absprache möglich.

Lucky m. Henri.jpg

Lucky

Lucky, unser freundlicher Isländer-Mix, ist einzigartig. Immer motiviert und konzentriert versucht er alles von ihm Verlangte zu meistern. Er hat ein ausgeglichenes, ruhiges Wesen und ist offen für Neues.

Lucky spürt, wenn die Möglichkeit eines Menschen zu interagieren, eingeschränkt ist. Sanft versucht er dem Menschen seine Ressourcen aufzuzeigen und spiegelt dich, wie es ein Spiegel nicht besser könnte.

Stets interessiert an Kindern und zu Späßen aufgelegt, zaubert er allen mit seiner lustigen Art ein Lächeln ins Gesicht.

Krümel-Frisur.jpg

Krümel 

Krümel ist unser vertrauensvolles und aufgeschlossenes Shettlandpony. Er ist die kleine Version von Lucky und in der Reittherapie für jeden Spaß zu haben. Besonders den kleinen Kindern bis 25 kg kann er ein liebevoller Freund und Helfer sein.